ein fescher HundeMann & Mira in Not

(die Bilder sind wieder beschriftet)
.

Der Sonntag war leider grau und wieder gab es keinen Sonnenaufgang für uns.. aber trotzdem waren wir gute drei Stunden rund um Stromberg unterwegs.

Wir waren wie immer früh unterwegs.. allerdings wurde nichts daraus endlich das Filmchen zu beenden, es war einfach zu dunkel und zu langweilig!

Wir kennen  ihn schon lange, er hat ja immer viel zu tun mit „aufpassen“, er ist ja schließlich für den ganzen Hof verantwortlich, ist aber immer nett und freundlich. Tara liebt ihn ganz besonders. Gehen wir dann weiter bellt er noch lange schwanzwedelnd hinter uns her… er weiß ja was sich gehört! 🙂

Wir sind jetzt einmal unten um den Berg gegangen und sind oben angekommen. Das war wirklich anstrengend, ich konnte kaum schnaufen …die Luft war so stickig.

Jetzt ist erst mal Tobezeit!!! Wir gehen immer auch hinter die Kirche, da ist viel Platz und man stört keinen. Allerdings ist um die Zeit sowieso noch niemand da unterwegs.. nur ein paar Karnickel.

Dann um die Kirche und nun geht der Weg wieder runter… durch den Wald..dort ist die Luft gleich viel angenehmer!

Da wurde aus dem Toben und Spiel plötzlich ernst. Mira war in das Wasser gerutscht, (es ist dort wirklich tiefer), konnte aber nicht rauskommen und hing dann hilflos an der Wand.  Tara versuchte zu helfen!

Wir standen ein ganzes Stück höher und der steile Anstieg war ganz glatt und rutschig!  Mira war sehr verängstigt, denn sie wollte auf keinen Fall in das tiefe Wasser zurück… (sie mag ja Wasser gar nicht gern!)… auf der anderen Seite hätte sie leicht wieder raus gekonnt.

So rutschte der beste aller Ehemänner den Hang runter und zog sie raus. GERETTET!!! Tara war gleich da, sie hatte ja gemerkt, das Mira nicht weiter konnte.. es war rührend anzusehen!

 

Wir gingen aber noch weiter… leider ist da immer noch eine Brück gesperrt (weil marode!) und so mußten  wir einen Bogen oben durchs Dorf machen. Kamen dann wieder ins Wäldchen und waren dann bald wieder unten am Freibad.

Wir gehen dort wirklich sehr gerne.. es ist abwechslungsreich und uns gefällt es hier wirklich gut!

Heimat eben… 🙂

129

.

 

Advertisements

4 Kommentare zu “ein fescher HundeMann & Mira in Not

  1. Pingback: Tara… 14-7-14 | ~~~ nur ein "Klick" ~~~ ein Kompendium

  2. Pingback: “The Healing Code” & Nanne Nyander entdeckt | Toerichtes Weib's Blog

  3. Pingback: törichtes Weib 15-7-14 | ~~~ nur ein "Klick" ~~~ ein Kompendium

  4. Bis auf den „Reinfall“ von Mira war das wirklich wieder ein schöner Spaziergang. Ich nehme an, die Rettung von Mira hat euch allen einen ordentlichen Adrenalinschub verpasst – zum Glück ist alles gut gegangen.
    So früh am Morgen ist es wirklich am schönsten … man hat das Gefühl, die Welt gehört einem ganz alleine – zumindest für ein paar wunderschöne Minuten.
    Ich kann verstehen, warum ihr dort gerne lauft 🙂

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s