ein tapferes Mädchen!

038-tile

~~~ Diese Bilder sind vom Freitag, da warten wir gerade wieder vor der Tierklinik. ~~~

Ihre Wunde wurde noch mal begutachtet, etwas abgetragen und neu verbunden. Immer wieder kann ich nur sagen, wie viel Vertrauen sie doch hat, mit einen bewundernswerten Ruhe läßt sie alles geschehen.

Tara war wieder als Unterstützung mit… und meint wir fahren nur dahin, damit sie alle überschwänglich begrüßen kann… sie findet Tierärzte(innen) und auch die Helferinnen da ganz klasse!

Wir trafen auch einen (sehr breiten  😉  und sehr großen) Sennenhund… die Leute waren nett und der Hund auch. Unsere waren begeistert, endlich durfte man mal einen Hund begrüßen!

Komisch ..im Wartezimmer saßen auch Hunde mit ihren Menschen, aber die waren nicht freundlich… ob es da vielleicht doch Zusammenhänge gibt?

.

Eigentlich soll ich den Verband nur alle zwei Tage wechseln, LEIDER hält er nie solange. So hab ich gestern und auch gerade eben einen neuen manchen müssen, denn sie verliert ihn jedesmal. Man kann ihn ja auch nicht zu eng machen…

Die Wunde ist schon kleiner geworden und sieht besser aus.. mal sehen wann wir wieder zur Tierklinik müssen… Dienstag oder Mittwoch.

Die restliche  Fäden am anderen Bein konnte ich ganz leicht gestern ziehen.

.

Uns allen fehlen die SonntagsAusflüge und die Hunde haben Langeweile. Kein Wunder, sie dürfen nicht rennen und  nicht toben… und genau das machen sie ja zu gerne.

Nun vielleicht in zwei Wochen wieder?

Advertisements

7 Kommentare zu “ein tapferes Mädchen!

  1. Pingback: Tara … 1-9-13 | ~~~ nur ein "Klick" ~~~ ein Kompendium

  2. Ich nehme an, dass Mira instinktiv spürt, dass das alles passiert, um ihr zu helfen. Deshalb ist sie so lieb und lässt es über sich ergehen. Bei einem unserer Hunde war das damals auch so. Sie muss teilweise schlimme Schmerzen gehabt haben, war aber immer ganz ruhig, wenn irgendwas gemacht werden musste. Ich glaube, Tiere spüren, wenn es jemand gut mit ihnen meint. Und daran besteht ja nun bei Euch auch nicht der geringste Zweifel! Weiterhin gute Besserung und ich drücke, drücke, drücke! ;o))

    • Ganz lieben DANK!!!
      Wir sind so froh, daß es wieder aufwärts geht.. zum Glück kann auch der Trichter immer öfter mal wegbleiben (unter Aufsicht)…
      LG und einen schönen Sonntags, Petra

  3. Kann mich nur dem ersten Kommentar anschließen. Hunde spüren dass man ihnen nichts böses will auch wenn man vielleicht Schmerzen verursacht oder etwas für den Hund unangenehmes macht. War erst gestern so bei Maya als wir ihr die Ohren ausgespült haben. Erst hat sie sich geziert und dann kam sie doch her und ließ es über sich ergehen.
    Hunde sind gescheiter als man denkt.

    • Ja, das stimmt wohl… ich bin froh, daß sie so lieb ist. Manche machen ja auch ein großes Theater um alles.
      Oh … Ohrenspülen, das mögen sie wirklich nicht… arme Maya!
      LG und einen gute Woche! Petra

  4. Ich freue mich, dass es immer etwas besser geht – hoffentlich habt ihr es bald ganz überstanden.
    Ich kann mich auch den oberen Kommentaren anschließen, oft merken die Hunde wirklich instinktiv, dass man ihnen nur helfen will – meistens reicht das schon, um sie ruhig zu halten.
    Ich hoffe, die Verbände werden jetzt etwas „langlebiger“ – alle 2 Tage würde ja wirklich reichen 🙂

    Liebe Grüße und weiterhin tägliche Fortschritte,
    Isabella

    • Oh sorry, ich dachte ich hätte schon geantwortet.
      Waren gerade wieder beim Doc..die Verbinderei wird noch eine Weile nötig sein…
      So langsam müssen sie aber mal wieder richtig rennen können..sie haben Langeweile.
      LG, Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s